Pflanzringe: Modelle

Die Modelle der Pflanzringe sind teilweise sehr unterschiedlich. Dies zeigt sich besonders in Gewicht und Preis je Stück. Was genommen werden muss, hängt meist von der Höhe der gewünschten Mauer aus Pflanzringen ab.

Die Vielfalt der Pflanzringe


Wie bei fast allen Produkten auf dem Markt, findet man eine hervorragende Auswahl an Modellen vor. Pflanzringe bilden da keine Ausnahme und überzeugen schnell durch ihre Vielfalt. So kann man sicher sein, dass Gewünschtes für den eigenen Außenbereich vorzufinden ist.

Modelle und ihre Formen

Die Auswahl an Formen ist als sehr gut zu bezeichnen. So findet man sie als Vierecke, oval, rund, Rechtecke und sonstigen teilweise eher ungleichmäßig geformten Steinen. Was jedoch alle Modelle gemeinsam haben, sind in der Regel Verbundkehlen. Vorzufinden sind sie immer an einer Seite.





Modelle und ihre Farben

Natürlich ist auch die Auswahl an Farben unter allen Modellen sehr umfangreich. Wichtig ist es das man sich der optischen Harmonie im Außenbereich zuliebe an bereits Vorhandenem orientiert. Dominiert z.B. die Farbe Grau, sollte man nicht unbedingt braune Pflanzringe dazu kombinieren. Natürlich entscheidet hier aber der persönliche Geschmack. Gekauft werden meist graue Modelle. Erhältlich sind in der Regel: Bordeaux, Braun, Rotbraun, Terrakotta und Anthrazit.

Größen und Preise

Bei allen Modellen richtet sich der Preis nach der Größe. Doch ein Vergleich lohnt. Sonderangebote sind immer wieder zu finden. Die Hersteller und der Handel haben hier zeitweise Preisgünstiges anzubieten. Meist liegt der Stückpreis zwischen drei und sieben Euro.

Ebenfalls das Gewicht hängt von diesem Größenfaktor ab. Große Pflanzringe wiegen schon einmal gerne bis zu fast hundert Kilo. Daher sind helfende Hände beim Setzen von Pflanzringen zu empfehlen. Kleine Pflanzringe wiegen zwischen zehn und fünfzehn Kilo und können daher problemlos auch alleine gesetzt werden. Die Gewichte betreffen natürlich die ungefüllten Pflanzringe.